Aktuelles 2009

28.11.2009 Jahresabschluss und Laichkartierung 2009

Pünktlich um 10:00 Uhr trafen wir uns zu unserer traditionellen Laichkartierung an der Warnow. Zu unserer Jahresendveranstaltung konnten wir auch eine Mitarbeiterin der Rostocker Ostsee Zeitung begrüßen. Zeitgleich waren einige Vereinsmitglieder, in ihrer ehrenamtlichen Funktion als Fischereiaufsicht, an anderen wichtigen Laichgewässern unterwegs.

Nach einleitenden Worten durch unseren Vorsitzenden begannen wir zügig mit der Kartierung. Torsten Ode leitete uns mit seiner langjährigen praktischen Erfahrung in der Kartierung an. Schnell waren auch unsere "Neulinge" in der Lage Laichbetten zu erkennen und die notwendigen Daten zu erfassen. Leider mußten wir unseren Standort noch einmal verändern, da auf Grund der starken Niederschläge vom Vortag der Wasserstand doch erhöht und das Wasser angetrübt war. An der zweiten Fließgewässerstrecke konnten wir dann zahlreiche Laichbetten und größere Laichkomplexe ermitteln. Die Auswertung dazu und der Vergleich zu den Vorjahren wird auf unserer Mitgliederversammlung im Frühjahr vorgestellt.

bild 2  bild 3

Zu unseren Beobachtungen gehörten auch ca. 15 Boote von Wasserwanderern. Diese waren zum Adventspaddeln unterwegs und wußten nichts von Laichbetten und den jetzt stattfindenden natürlichen Ereignissen unter Wasser. Leider mußten wir feststellen, daß auch ein größerer, sehr flacher Gewässerabschnitt mit sehr vielen Laichbetten, durchquert wurde. Es steht außer Frage das Wasserwandersport genauso wie unser Fliegenfischen ein Freizeitsport ist und jeder seine Freiräume in der Natur beansprucht. Ist es aber nicht sinnvoll, den Sport jeweils zu den Zeiten und an den Gewässerabschnitten auszuführen, wo wir der Natur nicht schaden!? Sicherlich könnten die Boote auch weiter unterhalb der Flachwasserstrecke eingesetzt werden! Zum Schluß trafen wir uns alle in Görslow in der Gaststätte "Blick auf Schwerin" zu einem kleinen Imbiss und "einem" Glühwein. Vielen Dank für die Bilder an Herrn Prof.Stolpe

31.10.2009 2. Mitgliederversammlung in Güstrow

Unsere 2. Mitgliederversammlung des Jahres fand am 31.10.2009 um 10:00 Uhr in den Barlachstuben in Güstrow statt. Leider konnte auf Grund zahlreicher Verspätungen nicht pünktlich begonnen werden. Für zukünftige Veranstaltungen bitten wir wieder um pünktliches Erscheinen. Nach der Begrüßung und kurzen einleitenden Worten durch unseren Vorstzenden wurden u.a folgende Themen besprochen und diskutiert: Effizienzkontrolle der Fischaufstiegsanlagen an der Nebel; Allgemeine Gewässerbegehungen; Aktivitäten Fischereiaufsicht; Rückblick auf das Angeljahr 2009; Erläuterungen zum befristeten dreijährigen Fangverbot der Äsche in der Nebel; Informationen Laichkartierung 2009 Das Vortragen der Themen erfolgte durch Mario Voigt und Torsten Ode sehr anschaulich unter Nutzung von Bildern, Zahlen und Fakten. Zwischendurch durften wieder alle Teilnehmer die sehr gute Küche genießen. Vielen Dank an die Mitarbeiter der Barlach-Stuben in Güstrow! Besonderer Dank gilt auch Thomas Hein für die Organisation und Vorbereitung der Veranstaltung.

Mai 2009 Termine mit Behörden und Verbänden

In den vergangenen Wochen und Monaten haben Mitglieder unseres Vereins an verschiedenen Vor-Ort-Begehungen teilgenommen, Gespräche mit Wasser- und Bodenverbänden (WBV) und Behörden geführt und dort unsere Vereinsinteressen vertreten. Auch erste Veranstaltungen im Rahmen der FFH-Managementplanungen wurden besucht, so z.B. Veranstaltungen zur Managementplanung an der Mildenitz.

April 2009

Ein Viertel des Jahres ist vorbei und es ist an der Zeit ein paar Worte zu unseren bisherigen Aktivitäten zu verlieren und einen Blick auf künftige Aufgaben zu werfen. Das Wichtigste zuerst: Seit dem 03. April sind wir betreuender Verein für die Salmonidenpachtgewässer Nebel und Warnow des LAV M-V e.V. Der LAV hat uns mit dem Vertrag Teile seiner Aufgaben übertragen, u. a. Ausgabe von Tagesangelberechtigungen, Beschilderungen, Überwachung der Gewässer. Wir, als betreuender Verein des Salmonidengewässers Nebel, haben gemeinsam mit der NAWA GbR beim Staatlichen Amt für Umwelt und Natur Rostock einen Antrag auf Effizienzkontrolle der Fischaufstiegsanlagen in Kölln und Kuchelmiß gestellt. Am Gründonnerstag erhielten wir hierfür den Zuschlag. Der Untersuchungszeitraum erstreckt sich von April bis Ende Juni 2009 während drei Kampagnen zu je 8 Tagen. Als Fanggeräte werden Zweiflügelige Bügelreusen mit Trichter und 2-3 Kehlen genutzt. Wir wollen am 22. April mit der ersten Kampagne beginnen. Aufgrund der exponierten Lage und der hohen Diebstahlrate von Reusen suchen wir für den ersten Zeitraum Freiwillige für die Reusenwache in Kölln.

13.04.2009 Pflanzaktion an der Warnow

Unser Vereinsmitglied Fritz Haverkost konnte in der Woche vor Ostern kurzfristig ca. 700 Jungerlen organisieren, die schnellstmöglich eingepflanzt werden mussten. Daraufhin wurde eine Umfrage nach möglichen Standorten im Bereich des StAUN Rostock getätigt. Leider gab es keine positiven Rückmeldungen. Im StAUN Bereich Schwerin tat sich jedoch kurzfristig die Möglichkeit auf, einen Abschnitt der Warnow zu bepflanzen. Es fehlten lediglich, wie zu erwarten, die behördlichen Genehmigungen. In einer Blitzaktion wurden diese noch am Gründonnerstag von Mario Voigt eingeholt und zur Pflanzaktion am Ostermontag geladen. Unserer kurzfristigen Einladung folgten über 25 Mitglieder und Freunde des Vereins samt „Kind und Kegel“. Bei schönstem Osterwetter wurde ein Großteil der Erlen in kleinen Gruppen am Ufer der Warnow gepflanzt.

IMG 1396  IMG 1402

DSC 0032  DSC 0039

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Teilnehmer, an Fritz Haverkost für die Organisation der Bäume und besonders an Mario Voigt für das wahrscheinlich schnellste Genehmigungsverfahren. Nach der Pflanzaktion am Ostermontag verweilten noch einige Mitglieder des Vereins an Ort und Stelle und fachsimpelten ein wenig über unser Hobby (ja, das Angeln!). Bei der Gelegenheit wurden neben dem Genuss von Kaffee und Brötchen (ein herzlicher Dank an unsere Frauen) auch gleich neue Fliegenruten auf der Wiese ausprobiert und darüber diskutiert. Fangberichte aus vergangenen Jahren machten die Runde, erste Berichte aus dem neuen Jahr weckten Hoffnungen. Die Vorfreude auf die Saison an den Bächen und Flüssen lag fühlbar in der Frühlingsluft…

In diesem Sinne wünschen wir allen eine erfolgreiche Forellensaison und hoffe auf rege Beteiligung bei der Bewachung unserer Reusen an der Nebel.

31.03.2009 Weiterbildung zur FFH-Richtlinie (FFH-RL) und EUWasserrahmenrichtlinie (WRRL)

Am 31. März trafen sich 15 Mitglieder zu einer Weiterbildung im Staatlichen Amt für Umwelt und Natur in Rostock (StAUN). Herr Bast (Abteilung Naturschutz) gab einen Überblick über die Hintergründe, den zeitlichen Ablauf, die Ziele und die Umsetzung der FFH-RL. Es folgte eine Darstellung der Verbreitung von besonders geschützten Fischarten in MV. Frau Dr. Börner (Abteilung Wasser und Boden) referierte über wesentliche Inhalte, zeitliche Vorgaben sowie die Vorgehensweise bei der Umsetzung der WRRL. Am Beispiel des Einzugsgebietes der Beke wurde die Verfahrensweise näher erläutert. In der Diskussion wurden Beteiligungsmöglichkeiten unseres Vereins im Rahmen der Managementplanung (FFH-Richtlinie) und der Bewirtschaftungsplanung (EU-Wasserrahmenrichtlie) angesprochen. Leider reichte die eingeplante Zeit (2h) bei weitem nicht aus, um alle Fragen zu beantworten. Vielleicht müssen wir hier noch einmal nachfassen…

28.02.2009 Jahrestagung und Mitliederversammlung

Unsere erste Jahrestagung wurde am 28.02.2009 in den Barlachstuben in Güstrow durchgeführt. Mit insgesamt 41 Teilnehmern zog unsere erste Jahrestagung zahlreiche Mitglieder und Interessenten an. Es gab ausschließlich positive Rückmeldungen bezüglich des Inhaltes und der Organisation. An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an Thomas Hein und Holger Jonas. Leider konnten wir, abgesehen von einer Ausnahme, keine behördlichen Vertreter für unsere Veranstaltung begeistern. Aber auch daran arbeiten wir…

Die Fachvorträge können als PDF-Datei auf Wunsch bereitgestellt werden.